user_mobilelogo

Qualisiegel

gefördert durch:

bremen

 

dfb

 

DFL Logo 174990 detailp

 

werder de logo main

 

logo aktionmensch

 

stiftung logo RGB pos

 

werdertutgut

 

TÜV Nord

 

EVZ DTP 4C D HD S klein 

Partner:

Logo Lernort Stadion

Erstmalig nahmen am 22. und 23. April 2015 Schülerinnen und Schüler aus dem angrenzenden Niedersachsen an der „JuMixx-Stadionschule“ teil. Ihre Klassenlehrerin hatte im vergangenen Jahr einen Zeitungsartikel im Weser-Kurier über das Projekt gelesen und sich gleich bei Gesa Mann, der verantwortlichen Projektleiterin, mit ihrer Klasse angemeldet.

So kam es, dass sich an zwei Tagen im April rund 17 Jugendliche aus Nordenham auf den Weg machten, um im „Lernzentrum OstKurvenSaal“ des Fan-Projekts u.a. mehr über Berufsfelder von Bremer Arbeitgebern kennenzulernen. „Leider bietet Nordenham nicht sehr viele Möglichkeiten für eine Ausbildung. Deshalb müssen die Schüler wahrscheinlich früher oder später in größeren Städten wie Bremen sich einen Arbeitsplatz suchen. Und die Stadionschule stellt ihnen da potenzielle Arbeitgeber vor“, wie die Klassenlehrerin immer wieder ihre hartnäckige Bewerbung begründete. In diesem Durchgang präsentierten sich den interessierten Nordenhamern das RehaZentrum Bremen, das Aus- und Fortbildungszentrum für den Öffentlichen Dienst in Bremen und die elko Werder&Security GmbH am zweiten Tag in den Logen des Stadions.

Doch zunächst hieß es am ersten Tag sich mit Hilfe einer Stadionführung im „Klassenzimmer“ der kommenden zwei Tagen zu orientieren. Bevor die Jugendlichen allgemein mehr über Berufsgruppen bei Werder Bremen und innerhalb des Weser-Stadions erfuhren, sowie einen Workshop zum Thema „Rechtsextremistische Symboliken, Codes und Lifestyle“ erhielten, wurden anhand eines Interviewleitfadens Fragen für eine Talkrunde mit Max Eggestein am nächsten Tag entwickelt. Dieser plauderte mit den Schülerinnen und Schülern in entspannter Runde über seine Hobbies, seine Vorbilder, sowie über seine private und berufliche Zukunftsplanung. 

Nach dem TreffeIMG 5620n mit dem Jungprofi, folgte zum Abschluss ein weiteres Highlight für die Klasse: gemeinsam mit Michael Arends vom CSR-Management, übten sich alle bei strahlendem Sonnenschein erstmalig im Blindenfußball. Eine Schülerin und ein Schüler erklärten sich zur vollständigen Blindheit bereit, das bedeutete, dass sie während der kompletten Sporteinheit eine verdunkelte Skibrille trugen und sich alleine, aber auch mit Unterstützung ihrer Mitschüler zurechtfinden mussten. Durch kleinere Übungen mit und ohne Rasselball wurden die Jugendlichen auf die Dunkelheit bzw. die verminderte Sehkraft (es gab auch Brillen mit verschiedenen Sehstärken) vorbereitet. Am Ende gab es ein Spiel fünf gegen fünf, wo sich auch der eine oder andere „professionelle“ Mannschaftskicker neu orientieren musste.

 

Die „JuMixx-Stadionschule“ ist Teil des Kooperationsprojekts „Lernzentrum OstKurvenSaal“ des Fan-Projekts und Werder Bremens. Es wird finanziert durch die Bundesliga-Stiftung, die Werder Bremen-Stiftung und die Aktion Mensch.

Beliebte Beiträge