user_mobilelogo

Qualisiegel

gefördert durch:

bremen

 

dfb

 

DFL Logo 174990 detailp

 

werder de logo main

 

logo aktionmensch

 

stiftung logo RGB pos

 

werdertutgut

 

TÜV Nord

 

EVZ DTP 4C D HD S klein 

Partner:

Logo Lernort Stadion

  IMG 5359  IMG 5384  IMG 5427

Am 10. und 11. März 2015 besuchten Schülerinnen und Schüler der Oberschule am Waller Ring die „JuMixx“-Stadionschule im Weser-Stadion.

Nach ein paar kleineren Aufwärmspielchen, ging es zunächst erstmal an die frische Stadionluft, um die ein oder andere Frage beantwortet zu bekommen und fotografische Andenken in den nicht öffentlichen Werder-Bereichen zu machen. Bei einem Workshop zu den Themen Vorurteile und Diskriminierungsformen, durchgeführt durch einen Kollegen des Bielefelder Vereins für Demokratisches Handeln (BVfDH), konnten die Jugendlichen ihre Erfahrungen und Meinungen zu beispielsweise Sexismus in der Werbung äußern.

Der zweite Tag stand im Zeichen der Berufsvorbereitung: In Kleingruppen wurde in den VIP-Logen des Nordens den Teilnehmer/innen zunächst Praktika- und Ausbildungsmöglichkeiten bei der Bremer Straßenbahn AG und beim Aus- und Fortbildungszentrum für den Öffentlichen Dienst vorgestellt, bevor der eurest sports&food-Chefkoch des Stadion-VIP-Bereichs im OstKurvenSaal über seinen Beruf berichtete. So erzählte er, dass allein 400 bis 500 Kilogramm an Currywurst nur in seinem Bereich am Spieltag an die hungrigen Stadionbesucher ausgegeben werden. Genau wie die anderen Arbeitgeber, bot er den Jugendlichen an, dass sie gerne mal ein Praktikum machen können, oder sogar eine Ausbildung, um mehr über den Alltag in diesen Berufen zu erfahren.

Im Anschluss daran folgte das Highlight für die Waller Schülerinnen und Schüler: ein exklusives Interview mit dem jungen Profi Melvyn Lorenzen. Dieser antwortete ausführlich und ehrlich auf die am Vortrag vorbereiteten Fragen und gewährte den jungen (Neu-)Fans einen Einblick in seinen persönlichen und professionellen Alltag. So antwortete er auf die Frage nach seiner Zukunft, dass er sich durchaus vorstellen könnte später mit seiner Frau und seinen zwei oder drei Kindern in Amsterdam zu leben, am besten als Jugendtrainer bei Ajax Amsterdam. Familie spiele bei ihm insgesamt eine sehr wichtige Rolle, vor allem als Unterstützung in schweren Zeiten, wie beispielsweise während seiner Verletzungsphasen.

Leicht aufgedreht ging es anschließend in den letzten Workshop für die Stadionschule, den erneut Holger Wiewel vom BVfDH leitete und der sich mit Gewaltprävention beschäftigte.

Die „JuMixx-Stadionschule“ ist Teil des Kooperationsprojekts „Lernzentrum OstKurvenSaal“ des Fan-Projekts und Werder Bremens. Es wird finanziert durch die Bundesliga-Stiftung, die Werder Bremen-Stiftung und die Aktion Mensch.

Gesa Mann

Beliebte Beiträge